Nordroute - 7. Streckenabschnitt

Schönsee – Pleß – Bad Salzungen

Auf der Strecke lohnt ein Besuch des Schönsees und ein Blick vom Pleßturm (Foto).


Die nördliche Ringroute kann dann weiter vom Schönsee ab Roßdorfer Tor auf dem HOCHRHÖNER (Zeichen HOCHRHÖNER) über den Berg Pleß nach Langenfeld und Bad Salzungen abgeschlossen werden. Davor gabelt sich die „Rhöner Keltenroute“. Die nördliche Route führt über Langenfeld wieder nach Bad Salzungen.

In der Verbindung ist der Einstieg für die südliche Ringroute in Bernshausen möglich. Die Strecke Bernshausen –Roßdorf - Hümpfershäuser Berghäuschen verbindet beide Rundrouten.
Für die südliche kleinere Ringroute bietet sich auch ein Einstieg in Meiningen aber auch an anderen Punkte mit der Verbindung zum Kelten-Erlebnisweg Thüringen-Franken an.

Wanderzeichen

  • HOCHRHÖNER

Regionen

Historische Informationen zur Region 1

Teilregion 1- Latènezeit

In Bad Salzungen gewannen schon unsere Vorfahren das weiße Gold (Salz). Rege Besiedlung gab es rund um den Berg Baier schon in der Bronzezeit und frühen vorrömischen Eisenzeit (Latènezeit ca. 5.–1. Jahrhundert v. Chr.). mehr >

Historische Informationen zur Region 3

Teilregion 3 – Bronze- und vorrömische Eisenzeit

Funde und historische Entdeckungen im Gebiet zwischen Oepfershausen und Kaltennordheim.
mehr >

Erlebnisse

Erlebnisse an der Rhöner Keltenroute

Spiel- und Erlebniselemente: Roßhof

Spiel und Erlebniselemente zum Thema Keltengötter mehr >

Museen und weitere Informationen

Museum am Gradierwerk

Salzgeschichte und Entwicklung der Stadt Bad Salzungen. mehr >