Südroute - 3. Streckenabschnitt

Oepfershausen – Hümpfershausen - Fischbach

Tolle Ausblicke, Hütten und Keltenerlebnisse für kleine Gäste. Das Foto zeigt den Ausblick am Hümpfershäuser Berghäuschen, hier befindet sich auch ein kleiner keltischer Kletterturm.


Ab Oepfershausen führt die Route über die Extratour „Vorderrhönweg“  - Zeichen 14 - (parallel  Ortsrundweg 1). Hier lohnt ein Abstecher zum Amönenhof mit Gastronomie.  Weiter führt der Vorderrhönweg mit zum Hümpfershäuser Berghäuschen mit Keltenspielturm. Dort ist ein weiterer Knotenpunkt mit Anknüpfung zur Nordroute der „Rhöner Keltenroute“. Weiter führt die Strecke auf der Rundtour ein Stück auf dem Ortsrundweg 2, ab Roßhof Ortsrundweg 1, südwestlich dann dem Ortsrundweg 3 folgend. Dann ist ab der Hohen Asch auf die Kennzeichnung Rhöner Keltenroute (Zeichen 6) zu achten. Die Strecke führt dann über den Feldatalrundweg (Zeichen 15) nach Fischbach mit dem keltischen Klettergarten für Kinder. In Nachbarschaft befinden sich gleich 2 keltische Berge – der Höhn bei Diedorf und der Umpfen.

Wanderzeichen

  • (Zeichen 6)
  • (Zeichen 14)
  • (Zeichen 15)

Regionen

Historische Informationen zur Region 1

Teilregion 1- Latènezeit

In Bad Salzungen gewannen schon unsere Vorfahren das weiße Gold (Salz). Rege Besiedlung gab es rund um den Berg Baier schon in der Bronzezeit und frühen vorrömischen Eisenzeit (Latènezeit ca. 5.–1. Jahrhundert v. Chr.). mehr >

Historische Informationen zur Region 3

Teilregion 3 – Bronze- und vorrömische Eisenzeit

Funde und historische Entdeckungen im Gebiet zwischen Oepfershausen und Kaltennordheim.
mehr >